luftballonaktion

Lernen mit Rabbiner

lernen am Sonntag


Mitglieder für Chewra Kadischa gesucht

Die Chewra Kadischa ist ein Verein innerhalb jeder jüdischen Gemeinde, die sich um die Sterbefälle kümmert und für eine Bestattung nach ritueller Vorschriften sorgt. Die Tätigkeiten umfassen unter anderem die Totenwaschung und das Zugrabe tragen. Es handelt sich dabei um wichtige Gebote im Judentum, die den Mitgliedern des Beerdigungsvereins, die sie befolgen, großes gesellschaftliches Ansehen verleihen. Wir suchen dringend Mitglieder, die dieser Arbeit gewachsen sind und Tätigkeiten übernehmen wollen. Finanzielle Aufwandsentschädigung wird garantiert.

Bitte melden Sie sich bei Interesse im Rabbinat.


Jahrzeit

Sehr geehrte Gemeindemitglieder!

Wenn Sie die “Jahrzeit” Ihres Verwandten in der Gemeinde begehen möchten, wenden Sie sich bitte an das Rabbinat. Sie müssen das genaue Todesdatum Ihres Verwandten angeben. Während des Gottesdienstes an dem entsprechenden Tag wird Kadisch gesprochen. Bitte seien Sie zumindest an diesem Termin anwesend. Die Gottesdienste finden montags und donnerstags um 09:00 Uhr statt. Dauer: eine Stunde. Nach dem Gottesdienst gibt es einen Kidusch. Zum anschließenden Essen können Sie, nach einer vorherigen Besprechung mit uns, Ihre Gäste einladen. Wenn Sie noch etwas zum Essen hinzugeben wollen, können wir Ihnen koschere Produkte vorbereiten.


„Denn du bist Erde und sollst zur Erde werden.“

Die Zusammensetzung des Menschen aus Seele und Körper bekommt ihren Wert nicht nur während des Lebens sondern auch nach dem Tod. Nach dem Tod verlässt die Seele den Körper und geht in eine Welt über, die „Welt der Seelen“ genannt wird, eine Welt, in der es keinen Körper und keine Materie gibt. Die Seele wird dort für die guten Taten belohnt, die sie in der Welt getan hat. Der menschliche Körper ist ein Instrument, das dem Menschen im Leben gedient hat, um den Willen der Seele zu erfüllen und gute Taten in der Welt zu vollbringen. Wir glauben, dass G’tt eines Tages alle Toten auferstehen lässt. Deshalb werden wir angewiesen, unsere Körper nach dem Tod mit Würde zu behandeln.
Es ist verboten, den menschlichen Körper zu verbrennen. Die Verbrennung eines Körpers gilt als die Auslöschung des Lebens. Wir sind angewiesen, dem Körper die ewige Ruhe in der Erde zu geben: „Denn du bist Erde und sollst zur Erde werden.“ (mehr …)